25.07.2014, von Hans Dieter Meyer

Übergabe Schaltschrank für Netzersatzanlage

Die Fachgruppe Elektroversorgung im Technischen Hilfswerk Gronau konnte nun von den Stadtwerken Gronau einen Schaltschrank in Empfang nehmen.

Auszubildende der Stadtwerke hatten in sechs Monaten unter fachmännischer Aufsicht dieses Schmuckstück hergestellt, das demnächst in eine neue, vom THW Gronau errichtete Netzersatzanlage eingebaut wird.

Noch vor einigen Jahren war das Herz des großen Notstromaggregats in dem früheren Luftschutzbunker, der Tiefgarage unter dem Kurt-Schumacher-Platz installiert. Nun befindet es sich in einem blau gestrichenen  Seecontainer. THW-Helfer haben viele Stunden eingesetzt, um dieses Gerät betriebsbereit zu machen. Damit steht demnächst dem THW Gronau, aber auch den Stadtwerken ein weiteres Notstromgerät zur Verfügung, um bei Stromausfällen beispielsweise in der Landwirtschaft schnellstens die Sicherstellung der Stromversorgung herzustellen. Der Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerks, Lutz Schabbing ging mit den Stadtwerken eine Kooperation ein. Der Container mit der Netzersatzanlage kann nun  unter Mithilfe der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr und deren Spezialfahrzeug  auf Anforderung der Stadtwerke schnellstens an den Einsatzort verbracht werden.

Am Freitagvormittag übergaben Elektromeister Martin Brügger (dritter von rechts) sowie Felix Kottig (rechts) von den Stadtwerken das Gerät an die THW-Helfer Reinhard Siedler (links), Patrick Niehoff (Bildmitte)  und Bernhard Helling. Kevin ten Winkel  gehörte zu denen, die einen Großteil der Arbeit leisteten, um diesen Schaltschrank herzustellen.  Er ist nicht mit auf dem Foto, da er nicht mehr bei den Stadtwerken beschäftigt ist. Wie Martin Brügger erklärte, gebührt ihm aber ein besonderer Dank.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.