19.04.2007, von Hans Dieter Meyer

THW-Helfervereinigung Gronau wählte Vorstand neu

Glückwünsche erhielt der neue Vorstand vom Ortsbeauftragten des THW Gronau, Lutz Schabbing (rechts). Er dankte dem bisherigen Vorsitzenden Alfred Hinrichsen (zweiter von rechts) für 16jährige ehrenamtliche Arbeit im Sinne des THW und wünschte dem neuen Vorsitzenden Hans Dieter Meyer (vorn, Mitte) bei der Führung des Vereins eine glückliche Hand. Mit auf dem Foto (v.l.n.r.) der zweite Vorsitzende Franz Ewering, Geschäftsführerin und erste Landesdelegierte Sylvia Wagner, Kassenprüfer Martin Wissing und Reinhard Siedler sowie zweiter Landesdelegierter Christopher Böing.

Die THW-Helfervereinigung ist ein gemeinnütziger Förderverein, der die Arbeit der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk hauptsächlich durch Finanzmittel auf örtlicher Ebene unterstützt. Diese Helfervereinigung wurde 1981 in Gronau gegründet und hat derzeit rund 100 Mitglieder. Bei der Mitgliederversammlung begrüßte der Vorsitzende des Vereins, Alfred Hinrichsen eine große Anzahl dieser Mitglieder, die sich in der THW-Unterkunft an der Vereinsstraße eingefunden hatten. Sylvia Wagner, Schatzmeisterin und Geschäftsführerin gab einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Die Ausstattung des Technischen Hilfswerks wird vom Bund bereitgestellt und unterhalten. Damit das effektiv geschehen kann, ist eine Standardisierung bundesweit unvermeidlich. Diese bringt es aber mit sich, dass individuelle Bedürfnisse in den einzelnen Ortsverbänden nicht berücksichtigt werden können. Damit die Ortsverbände über notwenige Ausrüstung verfügen können, die im Falle der örtlichen Gefahrenabwehr dringend erforderlich ist, bringt sich die THW-Helfervereinigung ein und finanziert satzungsgemäß die Beschaffung zusätzlichen Geräts für zum Einsatz im Zivil- und Katastrophenschutz aus Mitglieder- und Spendengeldern. 
Die Jugendarbeit sichert die Zukunft der Einsatzbereitschaft des Technischen Hilfswerks. Deshalb fällt auf diese Arbeit ein sehr hoher Stellenwert. So konnte der Ortsverband Gronau, wie Sylvia Wagner erklärte, auch im vergangenen Jahr wieder durch Beschaffungen von Gerät unterstützt werden, wobei die Unterstützung der Jugendgruppe nicht fehlte.

Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl eines neuen Vorstandes. Sylvia Wagner wurde mit überwältigender Mehrheit zur Schatzmeisterin und Geschäftsführerin wieder gewählt. Franz Ewering bleibt weiterhin der zweite Vorsitzende des Vereins. Einen Wechsel gab es in der Rolle des Vorsitzenden. Alfred Hinrichsen, der das Amt 16 Jahre lang ehrenamtlich innehatte, konnte die Mehrheit der Stimmen im Wahlgang nicht mehr auf sich vereinigen. Sein Nachfolger im Amt des ersten Vorsitzenden wurde Hans Dieter Meyer. Zu Kassenprüfern wurden einstimmig Reinhard Siedler und Martin Wissing gewählt.

Zu Landesdelegierten wählten die Mitglieder Sylvia Wagner und Christopher Böing.

Für die Unterstützung der Jugendgruppe dankte der Jugendbetreuer Florian Ewering dem bisherigen Vorstand. Eine der wichtigsten Aufgaben liegt in der Förderung der Jugendarbeit. Der Verein möchte dem Technischen Hilfswerk einen qualifizierten und motivierten Nachwuchs sichern. Die örtliche Jugendgruppe wird auch in Zukunft materiell und finanziell Hilfestellung erhalten, wie der neue Vorstand bekannt gab. Lutz Schabbing, Ortsbeauftragter des THW Gronau dankte dem bisherigen Vorsitzenden Alfred Hinrichsen für die in 16 Jahren geleistete Arbeit. So habe nach seinen Worten die THW-Helfervereinigung auch eine gewisse Gewerkschaftsfunktion innerhalb der Hilfsorganisation. Im Ortsverband Gronau wurde dank der THW-Helfervereinigung in den vergangenen Jahren so Einiges bewegt, wie Schabbing feststellte. Die durch diesen Verein beschaffte Geräteausstattung ist Teil des Gefahrenabwehr-Konzepts und nicht mehr wegzudenken, so der Ortsbeauftragte. Dem neuen Vorstand wünschte er eine glückliche Hand und viel Erfolg.


  • Glückwünsche erhielt der neue Vorstand vom Ortsbeauftragten des THW Gronau, Lutz Schabbing (rechts). Er dankte dem bisherigen Vorsitzenden Alfred Hinrichsen (zweiter von rechts) für 16jährige ehrenamtliche Arbeit im Sinne des THW und wünschte dem neuen Vorsitzenden Hans Dieter Meyer (vorn, Mitte) bei der Führung des Vereins eine glückliche Hand. Mit auf dem Foto (v.l.n.r.) der zweite Vorsitzende Franz Ewering, Geschäftsführerin und erste Landesdelegierte Sylvia Wagner, Kassenprüfer Martin Wissing und Reinhard Siedler sowie zweiter Landesdelegierter Christopher Böing.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.