29.11.2007, von Hans Dieter Meyer

Kameradschaftsfest beim THW Gronau

Gruppenaufnahme nach den Ehrungen: (v.l.n.r.: Ortsbeauftragter Lutz Schabbing, die stellvertretende Bürgermeisterin Annette Gerwens, Bernhard Kemper, Karsten Kebbedies, Christoph Thesing, Ina Exterkate, Martin Wissing, Reinhard Wissing, Werner Honekamp, Heinrich Wissing, Hans Radunsky und der THW-Kreisbeauftragte Wilhelm Kolks.

Eine große Anzahl ehrenamtlicher THW-Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Gronau feierten mit ihren Partnerinnen und Partnern in der Gaststätte Kegelhof Bügener im Gronauer Ortsteil Epe ihr diesjähriges Kameradschaftsfest. Der Ortsbeauftragte des THW Gronau, Lutz Schabbing konnte auch Gäste des THW Ahaus und des THW Calbe/Saale sowie eine Abordnung der Feuerwehr Gronau und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt, Annette Gerwens begrüßen.

Wozu die Helferinnen und Helfer des THW in der Lage sind, haben sie bereits in den verschiedensten Einsätzen bewiesen“, so Annette Gerwens. Sie nannte die Arbeit des THW nach den verheerenden Schäden, die durch den Orkan „Kyrill“ entstanden waren oder auch die Unterstützungsleistungen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Gronau. Auch werde die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit vom THW ernst genommen, wie die Treffen mit Führungskräften aus der Overijssel-Region beweisen. „Ohne das Engagement der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre diese Arbeit nicht möglich“, so die stellvertretende Bürgermeisterin, die sich im Namen der Stadt Gronau für die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit bedankte.

Der Kreisbeauftragte des THW, Wilhelm Kolks war an diesem Abend ebenfalls zugegen. Auch er lobte die ehrenamtliche Tätigkeit des THW-Personals und stellte dabei die Verlässlichkeit und Kameradschaft in den Vordergrund. „Handeln in Notsituationen vor Ort setze aber auch voraus, dass Hand in Hand gearbeitet werde, auch gemeinsam mit den Kameraden der anderen Hilfsorganisationen.

Wilhelm Kolks konnte während des Abends eine Anzahl Helferinnen und Helfer für langjährige Mitgliedschaft im Technischen Hilfswerk auszeichnen. Ina Exterkate, Karsten Kebbedies, Martin Wissing, Reinhard Wissing und Werner Honekamp erhielten eine Urkunde für zehnjährige Mitgliedschaft.

Für 20jährige Mitgliedschaft wurde Heinrich Wissing geehrt. Bernhard Kemper nahm die Glückwünsche für 30jährige aktive THW-Mitgliedschaft entgegen und Hans Radunsky erhielt eine Urkunde für 40jährige Treue zum Technischen Hilfwerk.

Für besondere Leistungen im Katastrophenschutz erhielt Christoph Thesing das THW-Helferzeichen in Gold.


  • Gruppenaufnahme nach den Ehrungen: (v.l.n.r.: Ortsbeauftragter Lutz Schabbing, die stellvertretende Bürgermeisterin Annette Gerwens, Bernhard Kemper, Karsten Kebbedies, Christoph Thesing, Ina Exterkate, Martin Wissing, Reinhard Wissing, Werner Honekamp, Heinrich Wissing, Hans Radunsky und der THW-Kreisbeauftragte Wilhelm Kolks.

  • Frank Rose vom THW-Ortsverband Calbe/Saale (im Bild links) überbrachte die Grüße aus der Magdeburger Börde und überreichte dem Versorgungschef des THW Gronau, Franz Ewering zur Erweiterung der Ausstattung eine Küchenmaschine.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.