04.07.2021, von Ralf Kosse

Einsatz Großbrand

THW Gronau leuchtet Löscharbeiten aus

Zum Großbrand bei einem Kunststoff-Betrieb in Vreden wurde das THW Gronau am Abend des 3. Juli 2021 gerufen. Bereits am Morgen war der Brand in einer großen Lagerhalle ausgebrochen und hatte die Feuerwehren aus dem gesamten Kreis Borken beschäftigt. Der THW-Ortsverband Ahaus war mit der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ("FGr N") und der Fachgruppe Räumen bereits am Tage im Einsatz und konnte mit seiner Drohne der Feuerwehr wichtige Lageinformationen aus der Luft liefern. Zudem war der THW Ortsverband Essen mit seiner Fachgruppe Räumen vor Ort und half beim Räumen von Trümmern.

Am Abend um 20.40 Uhr wurde die Schnelleinsatzgruppe unseres Ortsverbandes alarmiert, gefordert war eine großflächige Beleuchtung für die Nacht. Mit dem Mannschaftslastwagen ("MLW4") unserer Fachgruppe "N" wurde unsere Hubarbeitsbühne 18m samt Beleuchtungsmodul zur Einsatzstelle gebracht. Insgesamt waren acht Helfer*innen unseres OV im Einsatz. Die Arbeitsbühne wurde an der abgebrannten Halle aufgebaut und mit einem Notstromerzeuger 8 kVA betrieben.

Sechs unserer Hilfskräfte traten um 23.00 Uhr den Rückweg an, zwei Helfer*innen blieben als Nachtwache vor Ort. Die Feuerwehr konnte mit unserer Beleuchtung die gesamte Nacht hindurch Glutnester aufspüren und mit Schaum abdecken. Unser Team bauten ab 5.00 Uhr morgens mit der Dämmerung die Beleuchtung wieder ab und trat den Heimweg an.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP