Einsatzarchiv

  • 21.03.2003

    THW Gronau leuchtet Nachtbaustelle aus

    Am 10.März 2003 wandte sich ein Bauunternehmer an das THW-Gronau. Es galt hier die Nachtbaustelle auf einer der wichtigsten Kreuzungen in Gronau auszuleuchten. Unter dieser Kreuzung sollte ein Abwasserkanal verlegt werden. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens hatte man sich entschieden, den Abwasserkanal zu nicht auf konventionelle Weise zu verlegen, sondern zu …mehr


  • 19.01.2003

    Die letzten Gronauer Helfer kehren vom Hochwassereinsatz zurück

    Die erste Einsatzmannschaft wurde am 11. Januar abgelöst von drei THW-Helfern aus Gronau und drei Helfern des benachbarten OV Ahaus. Hauptaufgabe der Ablösemannschaft sollte der weitere Betrieb des 175-kVA-Stromerzeugers im Schichtbetrieb sein. Da sich die Hochwassersituation jedoch weiter verschärfte, wurden noch weitere Pumpen eingesetzt. Die bis dahin bereits …mehr


  • 13.01.2003

    THW Helfer kehren aus dem Hochwassergebiet zurück

    Hilfesuchend wandte sich der Landkreis Schönebeck über die THW-Leitung in Bonn an das Technische Hilfswerk in Gronau, als vor einigen Tagen Drängwasser aus der Saale die kleine Stadt Barby und die Umgebung zu überfluten drohte. Die ortskundigen THW-Helfer aus Gronau reagierten schnell. Nils Kerpen, Meinolf Honermann, Dieter Heupink, Markus Fellrath, Volker …mehr


  • 06.01.2003

    THW-Helfer aus Gronau erneut im Hochwassergebiet an Elbe und Saale

    Erst vor kurzer Zeit lobte der Bürgermeister der kleinen Stadt Barby im Elbe/Saale-Dreieck unweit von Magdeburg die Helfer des Technischen Hilfswerks aus Gronau und Ochtrup für ihren freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz beim Jahrhunderthochwasser, ohne den der Ort wahrscheinlich verloren gewesen wäre. Jetzt, fünf Monate später, wurde die bewährte THW-Technik nebst …mehr


  • 20.12.2002

    THW OV Gronau unterstützt erneut BGS und Zoll

    Am 20.12.2002 rückten 6 Helfer des OV Gronaus von 17:00 – 02:00 Uhr aus, um dem Bundesgrenzschutz (BGS) und dem Zoll bei der Ausleuchtung von Kontrollstellen in der Grenzregion zu unterstützen. Mit Unimog , 50 kVA Stomerzueger und Lichtgiraffe sowie einem IKW mit Stromerzeuger (5 kVA) und zwei „Powermoon“ wurden die Kontrollpunkte, die diesmal flexibel …mehr


<< < 7 8 9 10 11 > >>

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: