16.08.2010, von Hans Dieter Meyer

Wochenendübung Hamminkeln 2010

Die Helfer des THW-Ortsverbandes Gronau auf dem Übungsgelände in Hamminkeln

Am vergangenen Freitag begann der Ortsverband Gronau des Technischen Hilfswerks eine dreitägige verlagerte Standortausbildung auf dem Katastrophenschutzgelände Hamminkeln nahe Wesel. Daran nahmen insgesamt 36 Helfer teil, einen großen Anteil stellte die starke Gronauer Jugendgruppe. Am Freitag Abend wurde nach der Ankunft direkt mit einer Einsatzübung begonnen, welche von den Gronauer THW-Helfern Martin Tüpker und Torsten Lammers vorbereitet wurde.

Das Übungs-Szenario beinhaltete das Retten von vier Verletzten, welche durch eine Gasexplosion verschüttet wurden. Durch die Explosion kippte zudem ein Baum auf einen PKW und klemmte zwei Personen ein. Während die Fachgruppe „Elektroversorgung“ Notstrom für den betreffenden Straßenzug lieferte, kümmerten sich die beiden Bergungsgruppen des Gronauer THW um die Suche und Rettung der Verschütteten in den beschädigten Häusern und befreite die eingeklemmte Frau aus dem PKW mittels einer hydraulischen Rettungsschere. Auch die Jugendgruppe konnte sich an der Suche und der Versorgung der sehr realistisch geschminkten Verletztendarsteller beteiligen und so zeigen, wie viel Wissen die 12- bis 17jährigen Mädchen und Jungen bereits erworben hatten.

Am Samstag wurden dann verschiedenste Rettungs- und Hilfemethoden in Theorie und Praxis geübt. Ausbildungsthemen waren unter anderem das Orten und Retten Verschütteter, der Aufbau von Notstrom-Netzen, das Bewegen schwerer Lasten wie Gebäudeteile und Fahrzeuge, das Retten verunfallter Personen bei Baumfällarbeiten, das Retten von Personen aus Höhen und Tiefen sowie das Abseilen.

Kulinarisch versorgt wurden die THW-Helfer vom Gronauer Verpflegungstrupp, der hier wieder einmal zeigen konnte, dass auch größere Personenzahlen kein Problem sind, wie schon häufig bei Großeinsätzen unter Beweis gestellt. Nach dem Abbau am Sonntag morgen konnte dann gegen Mittag wieder der Heimweg zur THW-Unterkunft angetreten werden.

Interessierte Frauen und Männer, die im Technischen Hilfswerk ehrenamtlich mitwirken wollen, sind herzlich eingeladen, sich an den wöchentlichen Dienstabenden in der THW-Unterkunft, Vereinsstraße 135 in Gronau freitags ab 19h zu informieren.


  • Die Helfer des THW-Ortsverbandes Gronau auf dem Übungsgelände in Hamminkeln

  • Motorsägen-Ausbilder Torsten Lammers (rechts) und Helfer Patrick Dold „befreien“ einen Dummy, der unter einem Baumstamm klemmt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.