20.12.2021, von Ralf Kosse

"Walkthrough-Jahresabschluss" beim THW Gronau

Neuer Ausbildungsbeauftragter und viele Geschenke

Dieter Heupink (rechts) gab nach elf Jahren sein Amt als Ausbildungsbeauftragter ab, Dr. Jens Jansen (nächstes Bild, 2.v.r.) übernimmt

Corona halt uns alle wieder fest im Griff - und das wirkte sich auch auf unseren Jahresabschluss beim THW Gronau aus. Statt besinnlicher Feierlichkeiten im großen Kreis gab es aber wenigstens noch Geschenke für alle. Die hatten Mike Nienhaus, Leiter der THW-Regionalstelle Wesel und sein Stellvertreter, Alfred Ziffels, mitgebracht. Bei der Abholung durch die einzelnen Helferinnen und Helfer gab es noch einige Minuten des Dankes, auch von unseren Ortsbeauftragter Florian Ewering.

Ein sehr einsatzreiches Jahr liegt hinter uns, wie Ewering beim Fototermin erläuterte. Zuerst Corona mit pausierendem Dienstbetrieb im Ortsverband. Dann bemerkenswerte Einsätze im Bereich Personenrettung und Großbrand. Schließlich monatelang Einsätze diverser Art im Ahrtal nach den verheerenden Starkregenfällen im Sommer. Fast jeder unserer einsatzbefähigten Helferinnen und Helfer waren daran beteiligt.

All das haben unsere ehrenamtlichen Hilfskräfte mit Bravour gemeistert, wie Mike Nienhaus in den einzelnen Gesprächen bestätigte. Als Dank für die unermüdliche Arbeit überreichte Nienhaus besondere Geschenke. Für den Einsatz vor Ort, aber auch an alle unterstützenden Personen im Hintergrund, die den Ortsverband "am Laufen" hielten und die Einsätze erst ermöglichten. Jede Helferin, jeder Helfer mit "Einsatzbefähigung" erhielt einen Einsatzrucksack. Dieser war mit nützlichen Utensilien, wie Camping-Geschirr, THW-Taschenmessern und sogar platzsparenden Reisehandtüchern gepackt. Alle weiteren Hilfskräfte bekamen von unserer Helfervereinigung Geschenkgutscheine für ihre unermüdliche Arbeit im Ortsverband, ohne welche unsere Organisation nicht funktionieren würde.

Zudem gab es dieses Jahr noch einen Personalwechsel: nach elf Jahren als Ausbildungsbeauftragter gab Dieter Heupink sein Amt an Dr. Jens Jansen weiter. Jansen wird sich ab nun um den Ausbildungsstand unserer Helfer*innen und die Qualität der Ausbildung im Ortsverband kümmern. Er sorgt für die Grundausbildung neuer Mitglieder und plant Ausbildungsveranstaltungen. Nienhaus und Ewering dankten Dieter Heupink für seine unermüdliche und überaus erfolgreiche Arbeit. Fast 40 neue Helferinnen und Helfer hatte der im Rahmen der Grundausbildung für die Arbeit im THW "fit" gemacht. Dieter Heupink wird unserem Ortsverband natürlich weiterhin erhalten bleiben und seine Erfahrung gewinnbringend einsetzen können.


  • Dieter Heupink (rechts) gab nach elf Jahren sein Amt als Ausbildungsbeauftragter ab, Dr. Jens Jansen (nächstes Bild, 2.v.r.) übernimmt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.