20.11.2015, von Hans Dieter Meyer

THW Jugendgruppe erhält Leistungsabzeichen

Der Ortsbeauftragte des THW Gronau, Lutz Schabbing (im Bild rechts) beglückwünschte die Jugendlichen und übergab ihnen am Mittwochabend Spange und Urkunde. Mit auf dem Foto die Jugendbetreuer Markus Rauer, Timo Sonntag und Meike Kemper.

Spiel und Spaß stehen bei der THW-Jugend immer im Mittelpunkt. Deshalb erfolgt die Ausbildung der Jugendlichen im Einmaleins der Rettungsmethoden nach dem Motto "spielend helfen lernen". Seit drei Jahren können Junghelferinnen und Junghelfer in allen Bundesländern bei der Abnahme des "Leistungsabzeichens der THW-Jugend" ihren Wissensstand zeigen. Durch eine neue bundesweite THW-Richtlinie gelten nun für alle die gleichen Regelungen.

Das Abzeichen, das es in den Stufen Bronze, Silber und Gold gibt, dokumentiert den Ausbildungsstand der Junghelferinnen und Junghelfer. Die neue - gemeinsam von Bundesanstalt THW und THW-Jugend erstellte - Richtlinie ermöglicht es nun bundesweit allen Jugendlichen ab 12 Jahren in der THW-Jugend an der Abnahme des Leistungsabzeichens teilzunehmen und vereinheitlicht die verschiedenen Regelungen. Die Abnahme unterteilt sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil sowie eine Gruppenaufgabe. Für das Leistungsabzeichen Gold muss zusätzlich die Mitwirkung an einem Gemeinschaftsprojekt nachgewiesen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Leistungsabzeichen Gold gemeinsam mit der Grundausbildungsprüfung in der so genannten Kombinationsprüfung abzulegen, wie das THW mitteilte.

Mitte November 2015 konnten auch Mitglieder der THW-Jugendgruppe aus Gronau nach vielen Wochen des theoretischen und praktischen Übens die Prüfung zum Leistungsabzeichen der THW-Jugend ablegen. Natürlich kam dabei das nur den erwachsenen THW-Helfern zur Verfügung stehende Gerät wie Kettenmotorsägen oder Schweißgeräte nicht zum Einsatz. Doch der Umgang mit Leitern, die Holzbearbeitung, das Verbinden von Ketten und Seilen sowie die Kartenkunde standen auf dem Dienstplan der angehenden THW-Helfer. In Bocholt legten sie jetzt die Prüfung ab. Das Leistungsabzeichen in Silber bekamen Marius van der Wei, Niklas Schenk, Moritz Herden und Jannik Jürgens. Das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten Jarno Hörst, Henrik Lübbers, Leon Basten und Dennis Mayer.


  • Der Ortsbeauftragte des THW Gronau, Lutz Schabbing (im Bild rechts) beglückwünschte die Jugendlichen und übergab ihnen am Mittwochabend Spange und Urkunde. Mit auf dem Foto die Jugendbetreuer Markus Rauer, Timo Sonntag und Meike Kemper.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.