28.06.2016, von Ralf Kosse

THW Gronau pumpt in Epe - Pegel der Dinkel bedenklich hoch

Pegel der Dinkel in Gronau vom 20.06.2016 - 27.06.2016. Quelle: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Nachdem die Helfer des Gronauer THW bereits am Samstag, dem 25. Juni 2016 imHochwassereinsatz in Rhede im Süden des Kreises Borken tätig waren, war kaum Zeit zum Waschen der verschlammten Einsatzkleidung. Am Sonntag (26.06.) um 15h wurde das THW Gronau von der Feuerwehr Gronau zu einem Einsatz im Ortsteil Epe gerufen. Der Parkweg stand in Dinkel-Nähe teilweise unter Wasser, nachdem der hohe Dinkelpegel durch die Regen-Kanalisation zurückdrückte.

Die Keller der anliegenden Häuser drohten zu überfluten, konnten jedoch vom THW gerettet werden. Mit Hilfe einer Tauchpumpe, des Notstromerzeugers 50KVA und des Gerätekraftwagen 1 konnten acht Gronauer THWler  das Wasser unter das Straßenniveau zurückpumpen und den Wasserstand der Kanalisation niedrig genug halten, um weitere Schäden zu verhindern. Die eingesetzte Groß-Tauchpumpe bewegte dabei jeweils 2000 Liter Wasser in der Minute. Der Einsatz dauerte bis zum nächsten Abend an, in der Nacht hielten drei THW-Helfer durchgängig Wache an Notstromaggregat und Pumpe, am Tage waren es immer noch zwei Helfer, die sich um das Gerät kümmerten.

Fürsorglich versorgt mit Nahrung und Heißgetränken wurden die THW-Helfer von den Anwohnern des Parkwegs, wofür sich das THW Gronau an dieser Stelle herzlich bedanken möchte. Insgesamt wurden 25 Stunden lang gepumpt, was einer Fördermenge von ca. drei Millionen Litern (3000 Kubikmeter) Wasser entspricht. Im Laufe des Montags sank der Pegel der Dinkel soweit, dass ein weiteres Pumpen nicht weiter nötig war. Um 18h am Montag Abend konnte abgerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.


  • Pegel der Dinkel in Gronau vom 20.06.2016 - 27.06.2016. Quelle: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.