08.06.2020, von Ralf Kosse

"Neustart" für die Jugendgruppe

Erster Jugenddienst seit Corona-Shutdown

Am ersten Mittwoch im Juni 2020 fand der erste Dienstabend der unserer Jugendgruppe seit Mitte März statt. Die Jugendgruppe traf sich seitdem aufgrund der Corona-Situation nur noch Online am PC, nun ist diese Zeit endlich vorbei! Wie der Rest des Ortsverbandes auch können unsere Jugendlichen nun auch wieder vor Ort üben und das Retten lernen. Zwar mit Mundschutz und desinfizierten Händen, aber persönlich, menschlich live und in Farbe! :-)

Nachdem erklärt war, wie man sich in Corona-Zeiten beim THW verhalten muss und wie die Hygiene beachtet wird, ging's auch gleich heiß her: zwei Teams traten in einem THW-Parcours gegeneinander an: unter Bänken und Anhängern durch gekrabbelt, durch Leitern gezwängt (uff!) und über Balken balanciert und gesprungen. Der Greifzug, mit dem man sonst z. B. Fahrzeuge nach Unfällen wegzieht, wurde benutzt, um auf Zeit ein 1000 kg Wasserfass zu ziehen - mit Hebelkraft! Der Mundschutz machte die Aufgabe nicht gerade leichter, aber nach drei Monaten THW-Pause waren unsere Mädels und Jungs so heiß, dass man nur noch blaue Schemen flitzen sah!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.