02.11.2015, von Hans Dieter Meyer

Neue Kräfte für den Katastrophenschutz

Fünf neue Helfer konnte das THW Gronau am Freitag (30.10.2015) nach erfolgreicher Auschlussprüfung der "THW Grundausbildung" in seine Reihen aufnehmen.

Das Foto zeigt die Gronauer Ausbilder mit Ortsbeauftragten Lutz Schabbing (links stehend) sowie die Prüfer aus Ahaus mit Prüfungsleiter Bernd Kappelhoff (rechts, stehend). (Vorn, v.l.n.r.) die neuen THW-Helfer Daniela Dierselhuis, Manuel Tiago Oliveira Marques, Melissa Lammers, Sabrina Jaeschke und Daniel Pauels.

Als reine Zivilschutzorganisation wurde das THW ursprünglich gegründet. Doch im Laufe der Zeit änderten sich Auftrag, Ausbildung und Ausstattung der Hilfsorganisation sehr stark. Während die Anfangs- und Aufbaujahre noch vom Kalten Krieg bestimmt waren, änderten und erweiterten sich zwischenzeitlich Aufgabenstellung und Anforderungen an das THW. Bundesweit sind nun über 80000 Helferinnen und Helfer ehrenamtlich tätig – jederzeit bereit zu helfen. Ob in Deutschland, Europa oder der Welt.

Respekt und Anerkennung gilt auch den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern hier vor Ort. Erst jetzt konnten Daniela Dierselhuis, Melissa Lammers, Daniel Pauels, Sabrina Jaeschke und Manuel Tiago Oliveira Marques ihre Grundausbildung beenden. Sie sind nun vollwertige THW-Einsatzkräfte. Bereits Wochen vorher bekamen sie an den Dienstabenden das Rüstzeug, das erforderlich ist, diesen Dienst zu verrichten. Langjährige im THW tätige Fachleute aus dem Ortsverband gaben ihr Wissen weiter.

Das THW im Gefüge des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern, aber auch die Grundlagen der Arbeitssicherheit, das Arbeiten mit Leinen, Rundschlingen, Ketten, Drahtseilen, Leitern und Spanngurten gehört zum Ausbildungsspektrum. Die Basisausbildung umfasste den Umgang mit Stromerzeugern und den verschiedenen Beleuchtungskörpern, die Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung. Aber auch das Bewegen von Lasten und das sichere Arbeiten in und am Wasser standen in Theorie und Praxis auf dem Dienstplan.

Nun diente die Abschlussprüfung zur Feststellung der erworbenen Kompetenzen, Kenntnisse und Fähigkeiten. Die aus Ahaus angereisten Prüfer Bernd Kappelhoff, Stefan Wigger, Tobias Ostendarp und Christian Resing stellten den Prüflingen nach Abschluss ein mehr als gutes Zeugnis aus. Für den Ortsbeauftragten Lutz Schabbing ein stolzes Ergebnis, auf dem aufgebaut werden sollte. „Die erste Stufe der Ausbildung ist nun erreicht“, so der Ortsbeauftragte. Fachausbildung und Lehrgänge stehen nun bereit, den jungen THW-Helfern weiteres Rüstzeug zu geben. Erfreulich, dass an dieser Ausbildung auch drei junge Damen teilgenommen hatten.


  • Das Foto zeigt die Gronauer Ausbilder mit Ortsbeauftragten Lutz Schabbing (links stehend) sowie die Prüfer aus Ahaus mit Prüfungsleiter Bernd Kappelhoff (rechts, stehend). (Vorn, v.l.n.r.) die neuen THW-Helfer Daniela Dierselhuis, Manuel Tiago Oliveira Marques, Melissa Lammers, Sabrina Jaeschke und Daniel Pauels.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.