10.07.2003, von Hans Dieter Meyer

Landesgartenschau 2003 in Gronau

THW-Helfer aus Gronau und Wesel bauten eine Brücke über deutsch-niederländischen Grenzfluß

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: Die Landesgartenschau wird im Jahre 2003 in Gronau durchgeführt - erstmals grenzüberschreitend. Denn auch die niederländische Gemeinde Losser, Nachbargemeinde der Stadt Gronau wird sich daran beteiligen. Von der Stadtmitte Gronaus aus geht die Landesgartenschau an dem kleinen Flüsschen Dinkel vorbei bis in die Niederlande.

Genau an der Stelle, wo die Dinkel ein niederländisches und ein deutsches Ufer hat, bauten am 10 Juli 2001 THW-Helfer aus Gronau und Wesel eine Brücke. 

Dieser Brückenschlag soll die Verbundenheit beider Länder darstellen und die Gemeinsamkeit der Landesgartenschau symbolisieren.

Fast 40 Helferinnen und Helfer bauten die aus Wesel herangeschaffte Brücke aus Ponton-Platten auf, die immerhin eine Breite von 4,50 Metern hatte und 20 Meter lang den Fluß überspannte.

Tags darauf trafen sich die Verantwortlichen der LaGa 2003 aus Den Haag und Düsseldorf, Losser und Gronau auf diesem Flußübergang.

Staatssekretär Dr. Thomas Griese vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz aus Düsseldorf war einer der willkommensten Gäste auf dieser Veranstaltung, denn er brachte einen dicken Scheck der Landesregierung zur Mitfinanzierung der Gartenschau mit.

Aus Den Haag war die Staatssekretärin des niederländischen Ministeriums für Landwirtschaft und Naturschutz, Geke Faber angereist, aus Losser Bürgermeisterin van den Nieuwhoer und aus Gronau Bürgermeister Karl-Heinz Holtwisch.

Treffpunkt für alle war die THW-Brücke über der Dinkel, die festlich geschmückt worden war und auf der sich Politiker und Gäste aufhielten. Großes Lob erhielten natürlich auch die THW-Mitglieder, die tags zuvor diese grenzüberschreitende Gelegenheit möglich machten.

Drei Tage später wurde die Brücke auch schon wieder vom THW Gronau abgebaut. Dabei war auch die Losser Bürgermeisterin van den Nieuwhoer anwesend, die die THW-Helfer mit belegten Brötchen und Getränken angenehm überraschte.

Van den Nieuwhoer dankte den Helfern bei dieser Gelegenheit nochmals für ihr Engagement, und betonte ihre Freude über die gute Nachbarschaft zwischen den Städten Gronau und Losser.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.