29.03.2009, von Hans Dieter Meyer

Jahreshauptversammlung der Helfervereinigung 2009

Nach der Mitgliedversammlung stellten sich die Jubilare, die alte und neue Geschäftsführerin sowie die Gäste der Landeshelfervereinigung mit dem Vorsitzenden der THW-Helfervereinigung Gronau, zur Gruppenaufnahme auf. (v.l.n.r.) Karsten Kebbedies, Günter Meyer, Jörg Wilming, Sylvia Wagner, Michaela Schabbing, Helmut Kellner, Willi Gerwing und Vorsitzender Hans Dieter Meyer.

Seit mehr als 25 Jahren unterstützen die THW-Helfervereine die Arbeit des Technischen Hilfswerks. Sie unterstützen die Arbeit des THW mit Geld- und Sachspenden, geben den ehrenamtlichen Helfern einen zusätzlichen Versicherungsschutz bei Unfällen während des Dienstes, bieten den Zugang für Mitglieder zum Sozialwerk der inneren Verwaltung des Bundes mit preisgünstigen Familien-, Jugend- und Seniorenreisen und unterstützen die THW-Jugend bei Landesjugend-Wettkämpfen und die Schulungszentren der THW-Jugend NRW, um nur einige Punkte zu nennen.

Während der Mitgliederversammlung, die im März in den Räumen des Technischen Hilfswerks an der Vereinsstraße stattfand, berichtete der stellvertretende Landesvorsitzende Helmut Kellner, der mit dem stellvertretenden Geschäftsführer der THW-Landeshelfervereinigung Willi Gerwing (Ahaus) an der Versammlung teilnahm, über die Aufgaben des Fördervereins.

Der Vorsitzende der THW-Helfervereinigung e.V., Hans Dieter Meyer hatte zuvor eine große Anzahl Mitglieder begrüßt und rückblickend über die Leistungen des örtlichen Helfervereins berichtet. So konnte im vergangenen Jahr mit eingegangenen Beiträgen und Spendengeldern ein neues Mannschaftszelt beschafft und eine große Anhängerplane ersetzt werden. Darüber hinaus wurden zwei wichtige Spezial-Kettenmotorsägen gekauft, um nur die größten Anschaffungen zu erwähnen. Die Jugendgruppe erhielt einen beachtlichen Zuschuss, um die Teilnahme der Jugendlichen am THW-Bundeswettkampf in Trier zu ermöglichen. „Wir versuchen da Löcher zu stopfen, wo es nötig ist und wollen daher immer unsere Ohren direkt bei den Helferinnen und Helfern haben“, erklärte Vorsitzender Hans Dieter Meyer, der gemeinsam mit seinem Stellvertreter Franz Ewering die Geschicke der THW-Helfervereinigung lenkt.

Schatzmeisterinund Geschäftsführerin Sylvia Wagner verlas im Anschluss den Jahresbericht. Für sie war es die letzte Amtshandlung in der THW-Helfervereinigung, denn sie legte an diesem Tag aus beruflichen und privaten Gründen ihr Amt nieder, dass sie 18 Jahre lang geführt hatte. In der anschließenden Neuwahl wurde Michaela Schabbing mit überwiegender Mehrheit zur Nachfolgerin gewählt.

Die neue Geschäftsführerin bringt die Qualifikation mit, dieses Amt zu führen, wie Vorsitzender Hans Dieter Meyer feststellte. Sie ist als Sparkassenfachwirtin und Versicherungsfachfrau in der Kundenberatung des Sparkassen-Finanzzentrums Epe beschäftigt.


Für 
zehnjährige Mitgliedschaft in der THW-Helfervereinigung Gronau erhielten Jörg Wilming und Karsten Kebbedies Ehrenurkunden. Seit 25 Jahren ist der Löschzugführer der Gronauer Feuerwehr, Günter Meyer bereits Mitglied. Auch er erhielt die Ehrenurkunde für langjährige Vereinszugehörigkeit.

Die Mitgliederversammlung endete mit einem Vortrag von THW-Mitglied Erwin Kleemann, der seit über 30 Jahren bei der Firma Jungheinrich tätig ist. In einer Powerpoint-Präsentation stellte er den Anwesenden die neueste Generation der Flurförderfahrzeuge vor.

Sylvia Wagner geehrt

Durch den stellvertretenden Landesvorsitzenden Helmut Kellner erhielt Sylvia Wagner eine besondere Ehrung, die Ehrennadel der THW-Helfervereinigung in Bronze. Frau Sylvia Wagner ist seit Februar 1986 Mitglied der THW-Helfervereinigung Gronau. Im Jahre 1991 wurde sie zur Geschäftsführerin gewählt und sie hatte dieses Amt bis März 2009 inne. 18 Jahre alt führte erledigte sie die Rechnungsbearbeitung und führte die Konten des Vereins sowie erledigte alle erforderlichen administrativen Aufgaben in Absprache mit den anderen Vorstandmitgliedern. Durch ihr Engagement wurde die Jugendgruppe unterstützt und mehrere Projekte zum Wohle des Technischen Hilfswerks konnten durch ihre Mithilfe realisiert werden. In ihrer Amtszeit erlebte sie mehrere Vorsitzende. Das durch die vielen Jahre der Geschäftsführertätigkeit erarbeitete Wissen gibt sie nun an ihre Nachfolgerin weiter und steht der Helfervereinigung auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Verfügung.

Nach 18 Jahren beendete sie ihre ehrenamtliche Tätigkeit auf freiwilligen Wunsch und aus beruflichen und privaten Gründen. Die THW-Helfervereinigung verliert damit eine Mitarbeiterin im Vorstand, auf die er sich immer verlassen konnte. Sylvia Wagner bleibt der THW-Helfervereinigung auch in Zukunft als Mitglied treu.

 


  • Nach der Mitgliedversammlung stellten sich die Jubilare, die alte und neue Geschäftsführerin sowie die Gäste der Landeshelfervereinigung mit dem Vorsitzenden der THW-Helfervereinigung Gronau, zur Gruppenaufnahme auf. (v.l.n.r.) Karsten Kebbedies, Günter Meyer, Jörg Wilming, Sylvia Wagner, Michaela Schabbing, Helmut Kellner, Willi Gerwing und Vorsitzender Hans Dieter Meyer.

  • Aus der Hand des stellvertretenden Vorsitzenden der THW-Landeshelfervereinigung, Helmut Kellner (links) erhielt Sylvia Wagner (rechts) für ihre herausragenden Tätigkeiten in der THW-Helfervereinigung Gronau die Ehrennadel des Vereins in Bronze.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.