23.03.2010, von Hans Dieter Meyer

Heinz Hecker für besondere Verdienste um THW geehrt

Der Vorsitzende der THW-Helfervereinigung Gronau, Hans Dieter Meyer (im Bild rechts) ehrte für langjährige Mitgliedschaft (v.l.n.r.) Stefan Kipp (25 Jahre), Günter Setzpfand (20 Jahre), Markus Rauer (10 Jahre) und Martin Terbeck (25 Jahre

Die Bedeutung der THW-Fördervereine machte Hans Dieter Meyer, Vorsitzender der THW-Helfervereinigung Gronau, während der Mitgliederversammlung am Freitagabend in der THW-Unterkunft deutlich. Zu dieser Versammlung waren eine große Anzahl Mitglieder waren erschienen. Die Geschäftsführerin des Vereins, Michaela Schlünsen, berichtete über die Neuanschaffungen, die im Jahre 2009 getätigt wurden und legte den Kassenbericht vor.

Meyer gab einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Ohne die Helfervereine gäbe es die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk nicht mehr, erklärte der Vorsitzende, denn in den Jahren 1994 und 2006 sei das THW in seiner heutigen Struktur in Frage gestellt worden. Damals wurde den politischen Entscheidungsträgern deutlich gemacht, wie wichtig das THW ist. Und das bestätigte sich in den vergangenen Jahren, in denen die ehrenamtlichen Mitglieder bei Hochwasser, in Erdbebengebieten oder bei anderen Katastrophen im In- und Ausland eingesetzt wurden.

Das vom Bund zur Verfügung gestellte Gerät reicht in vielen Fällen nicht aus, um den Auftrag so auszuführen, dass Leben und Sachwerte in kürzester Zeit gerettet und geborgen werden können. Da springen die THW-Helfervereine ein, beschaffen aus Spendengeldern und Mitgliedsbeiträgen das Material, das benötigt wird, um effektive Hilfe leisten zu können.

So konnten im vergangenen Jahr eine weitere Beleuchtungseinrichtung - auch Power Moon genannt - sowie ein Kernbohrgerät beschafft und an das Technische Hilfswerk übergeben werden. Darüber hinaus unterstützte der Förderverein den Ortsverband bei der Beschaffung von Ersatzteilen und übernahm weitere laufende Kosten.

Während der Versammlung berichtete der Inhaber der Fahrschule Scholz, Manfred Homölle, über Änderungen im Straßenverkehrsrecht. Er war mit seinem Team auf Einladung des Vorstandes erschienen. In seinem Unterricht erklärte er unter anderem die neuen Parkraum-Bewirtschaftungszonen, neueste Verkehrsschilder, machte das Alkoholverbot für Fahranfänger transparent und berichtete über eine eventuelle Einführung eines Feuerwehr-Führerscheins. Seine Mitarbeiter hatten die neuesten Führerschein-Fragebögen verteilt, die von den Mitgliedern der Helfervereinigung ausgefüllt wurden. Für so manchen langjährigen Führerscheinbesitzer gab es nach der Zensur Überraschungen.

Während der Versammlung wurden Markus Rauer für zehnjährige Mitgliedschaft, Günter Setzpfand für 20-jährige und Stefan Kipp sowie Martin Terbeck für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Eine besondere Ehrung erhielt Heinz Hecker. Er ist seit der Gründung der THW-Helfervereinigung Gronau im Jahre 1981 deren Mitglied. Am Gründungstage wurde er zum Geschäftsführer gewählt. Dieses Ehrenamt hatte er bis zum Jahre 1991 inne, bevor er als kommissarischer Ortsbeauftragter einige Jahre dem Ortsverband Gronau vorstand. Durch sein Engagement wurde besonders die Jugendarbeit unterstützt. Ihm ist es zu verdanken, dass seinerzeit die Jugendgruppe aufgebaut wurde, aus der der Ortsverband Gronau heute noch einen Großteil seines Nachwuchses gewinnt.

In seiner Amtszeit als Geschäftsführer der THW-Helfervereinigung konnten mehrere Projekte verwirklicht werden, die den Helferinnen und Helfern des THW-Ortsverbandes zugute kamen. Dazu gehörten der Kauf eines Lastwagens und eines großen Transportanhängers sowie die Anschaffung von Kleingeräten. Heinz Hecker erledigte seine Tätigkeiten im Bereich der THW-Helfervereinigung stets mit äußerster Genauigkeit. Die Ergebnisse seiner Vorbildfunktion sind noch heute im Bereich des THW Gronau und der Helfervereinigung zu spüren. Für seine Verdienste zeichnete ihn Hans Dieter Meyer mit der Ehrennadel in Bronze aus.


  • Der Vorsitzende der THW-Helfervereinigung Gronau, Hans Dieter Meyer (im Bild rechts) ehrte für langjährige Mitgliedschaft (v.l.n.r.) Stefan Kipp (25 Jahre), Günter Setzpfand (20 Jahre), Markus Rauer (10 Jahre) und Martin Terbeck (25 Jahre

  • Heinz Hecker wurde von Vorsitzenden der Helfervereinigung Hans Dieter Meyer für langjähreige Verdienste ausgezeichnet.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.