30.04.2020, von Ralf Kosse

Großbrand auf Schöppinger Bauernhof

THW Gronau unterstützt Feuerwehr

Das Technische Hilfswerk Gronau wurde am 29. April 2020 zu einem Einsatz nach Schöppingen gerufen. In einer Stallung auf einem landwirtschaftlichen Anwesen war am Morgen ein Großbrand ausgebrochen, die Feuerwehr Schöppingen forderte gegen 13 Uhr fachliche Unterstützung durch das THW an. Vor Ort wurde nach der Erkundung beschlossen, die Bergungsgruppe des THW Gronau nach zu alarmieren. Zudem wurden der Teleskoplader der Fachgruppe Räumen vom THW Ortsverband Ahaus, sowie der Bagger der Fachgruppe Räumen vom THW Münster samt Kraftfahrern angefordert.

Aufgabe der THW-Einheiten war zunächst die Sicherung der einsturzgefährdeten Gebäudeteile, die durch das Feuer zum Teil stark beschädigt waren. Dazu gehörte auch die Absicherung von Eingängen in die Gebäude, um weiteren Einsatzkräften einen sicheren Zugang zu ermöglichen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden Giebel kontrolliert abgebrochen und Dächer niedergerissen.

In der Nacht verblieb eine kleinere Mannschaft der Ortsverbände Gronau und Ahaus vor Ort zur Stromerzeugung mittels Notstromaggregat (mit 50KVA Leistung) und zum Ausleuchten für die Brandwache und Aufräumarbeiten. Um 7.00 Uhr am nächsten Morgen konnte der Einsatz für alle THW-Einheiten beendet werden. Insgesamt waren 21 THW-Hilfskräfte im Einsatz, davon 14 aus Gronau, fünf aus Ahaus und zwei aus Münster.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.