12.12.1998, von Jens Jansen

GKW auf Biergläsern - Wetten dass...?

Hier zeigen wir einmal, was man mit Hydropressen alles bewegen kann. Wetten, daß ...?

In der ersten und in der hundertsten 'Wetten, daß ...?'-Sendung wurde ein LKW auf Biergläsern abgestellt. Sie haben geglaubt, das sei nur ein Trick? Wir wollten einmal beweisen, daß nicht alles, was im Fernsehen gezeigt wird, mit Hilfe von Tricks erzeugt wurde.Deshalb hier der Beweis:

Zuerst einmal wurde der Wagen mit Hilfe von sogenannten Hydropressen angehoben. Aus diesen Hydropressen können mit Öldruck Zylinder ausgefahren werden, mit denen man Lasten von 15 bzw. 20 Tonnen anheben kann. Das Hydrauliköl steht dabei unter einem Druck von bis zu 630 bar.
Nachdem der Wagen angehoben ist, werden die umgedrehten Biergläser unter den Reifen positioniert. Dies muß genau mit dem Profil der Reifen abgestimmt werden.

Dann haben wir alle vier Hydropressen soweit eingefahren, daß die Reifen die Gläser gerade berührten. Nun wurde darauf geachtet, daß die Gläser beim weiteren Ablassen möglichst langsam und gleichmäßig belastet wurden. Dabei hat sich herausgestellt, daß die Gläser wesentlich unempfindlicher sind, als wir ursprünglich angenommen hatten.

Mittlerweile haben wir die Hydropressen (gaaaaanz vorsichtig) weiter eingefahren. Hier kann man bereits erahnen, welch eine Last dieses Bierglas trägt.

Nach langwieriger Feinarbeit hat es dann tatsächlich geklappt: Der LKW steht auf Biergläsern! In diesem (leider schlecht belichteten) Bild ist das Glas unter dem linken und rechten Vorderrad schwach zu erkennen.
Nebenbei erwähnt: Dieser LKW hat ein Gewicht von ca. 10 t.

Wie man sehen kann, ist es also gar nicht sooo schwierig, einen LKW auf Gläser zu stellen. Es hat immerhin schon beim ersten Versuch geklappt. Ich möchte auch andere THW-Ortsverbände dazu ermuntern, es einmal auszuprobieren: Es ist nämlich eine interessante Sache, und man kann einmal den feinfühligen Umgang mit den Hydropressen üben...


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.