12.03.2017, von Hans Dieter Meyer

Förderverein unterstützt Jugendarbeit des THW

Am vergangenen Freitagabend fand die Mitgliederversammlung der THW-Helfervereinigung statt, bei der auf das vergangene Jahr zurück geblickt, aber auch auf die Tätigkeit und Aktivitäten der kommenden Monate geschaut wurde.

Nach der Versammlung stellten sich die langjährigen Mitglieder und der wieder gewählte Vorstand zur Gruppenaufnahme auf (v.l.n.r.: Martin Tüpker, Dieter Heupink, Lisa Dierselhuis, Reinhard Wissing, Ralf Kosse (Vorsitzender), Christoph Thesing, Jörg Wilming (stellv. Vorsitzender), Dennis Franke (Geschäftsführer).

Neben der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk gibt es in Gronau einen Förderverein, der eine nicht wegzudenkende Stütze des THW ist. Diese lokale Helfervereinigung fördert satzungsgemäß die Jugendgruppe und sorgt dafür, dass das Technische Hilfswerk vor Ort durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zusätzliches Gerät erhält, das im Einsatzfall den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt zugute kommt.

 

Am vergangenen Freitagabend fand die Mitgliederversammlung der THW-Helfervereinigung statt, bei der auf das vergangene Jahr zurück geblickt, aber auch auf die Tätigkeit und Aktivitäten der kommenden Monate geschaut wurde. Vorsitzender Ralf Kosse erinnerte in seinem Rückblick auf die sehr gute Jugendarbeit und deren Unterstützung durch den Verein. Zuschüsse gab es, damit die Jugendlichen ziemlich kostenfrei am Bundesjugendlager des THW in Neumünster teilnehmen konnten. Auch wurden die neuen Bücher „Tom der THW-Helfer“ beschafft, die nun beim Förderverein erworben werden können. Die Beschaffung von multifunktionalen THW-Pavillons konnte erfolgen und mit Hilfe der Sparkasse Westmünsterland erhielt das THW über den Helferverein eine Betonkettensäge. Derzeit werden Spenden gesammelt, die die Beschaffung eines neuen Hubsteigers möglich machen sollen.

 

Der Förderverein hatte Ende des vergangenen Jahres125 Mitglieder, wie der Geschäftsführer des Vereins, Dennis Franke bekannt gab. Hans Dieter Meyer, Delegierter für die Landes- und der Bundesversammlung berichtete vom letzten Treffen der Landesversammlung in Ratingen und erläuterte die Vorteile, die eine Mitgliedschaft mit sich bringt. Dazu gehört auch ein zusätzlicher Versicherungsschutz für die Helferinnen und Helfer bei Übungen und im Einsatz.

 

Während der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand für weitere drei Jahre neu gewählt. Nach Entlastung wurde Ralf Kosse erneut einstimmig zum Vorsitzenden wieder gewählt, Jörg Wilming zu seinem Stellvertreter. Dennis Franke ist erneut der Geschäftsführer. Kassenprüfer wurden Dieter Heupink und Lisa Dierselhuis. Für 20jährige Mitgliedschaft erhielten Christiph Thesing und Dennis Franke eine Urkunde, Martin Tüpker für 25 Jahre. Reinhard Wissing und Martin Wissing sind 30 Jahre Mitglied des Fördervereins. Auch sie erhielten aus der Hand des Vorsitzenden die Ehrenurkunden.



  • Nach der Versammlung stellten sich die langjährigen Mitglieder und der wieder gewählte Vorstand zur Gruppenaufnahme auf (v.l.n.r.: Martin Tüpker, Dieter Heupink, Lisa Dierselhuis, Reinhard Wissing, Ralf Kosse (Vorsitzender), Christoph Thesing, Jörg Wilming (stellv. Vorsitzender), Dennis Franke (Geschäftsführer).

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.