30.06.2018

Einsatz: Großbrand Brookstraße

THW Gronau leuchtet Löscharbeiten aus

Zu einem Großbrand an der Brookstraße in Gronau wurde das Technische Hilfswerk Gronau am gestrigen Abend gerufen. Alarmiert durch die Feuerwehr war es die Aufgabe der Gronauer THW-Helferinnen und -Helfer, die Löscharbeiten der Feuerwehr in der Nacht mit tagheller Beleuchtung zu unterstützen. Am gestrigen Nachmittag war ein leerstehender Supermarkt komplett niedergebrannt, die Feuerwehr war bis zum heutigen Nachmittag mit den Löscharbeiten beschäftigt. Neben den Feuerwehren Gronau und Epe waren auch die Kameraden aus Ochtrup, Ahaus, Nienborg, Heek und sogar von der niederländischen Brandweer Twente aus dem benachbarten Enschede im Einsatz.

Die Gronauer THWler, insgesamt 14 an der Zahl, stellten das Notstromaggregat 50kVA auf und verteilten Halogenscheinwerfer und die sogenannten Powermoons. Dies sind schirmförmige Starklichtleuchten, die nahezu Schatten-frei ausleuchten. Zudem wurde unsere Hubarbeitsbühne mit den vier Flutlichtleuchten aufgebaut. Vier Helfer blieben die Nacht durch am Einsatzort, um 7h morgens konnten sie das eingesetzte Gerät wieder abbauen. In der Nacht transportierten sie zudem große Mengen an Schaummittel zum Löschen von der Feuerwehr zum Einsatzort.

Die Feuerwehr musste sich noch bis zum Nachmittag um Glutnester und schwelende Gebäudeteile kümmern, dann konnten von der Einsatzstelle in den "Feierabend" abgerückt werden.

Fotos: Lisa Dierselhuis, Florian Ewering, Patrick Niehoff

 

Presseartikel der Westfälischen Nachrichten, Lokalteil Gronau:


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.