10.03.2016, von Ralf Kosse, Michael Dierselhuis

Eigentumssicherung nach Schwelbrand

Am 09.03.2016 wurde um 0:28 Uhr das Technische Hilfswerk Gronau zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert.

Nach einem Schwelbrand in einem Ladengeschäft an der Gildehauser Straße galt es, im Anschluss an die Löscharbeiten der Feuerwehr Gronau ein Ladengeschäft gegen Diebstahl und Vandalismus zu sichern. Mit 13 Helfern rückte der OV-Gronau aus und sicherte mit Holztafeln und Balken die Zugänge zum Schadensort. Mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft wurde der Einsatz um 2:45 Uhr erfolgreich beendet.

Durch die Rauchentwicklung des Schwelbrandes wurde auch ein angrenzendes Brautmodengeschäft in Mitleidenschaft gezogen. Den Besitzern gelang es zwar, den größten Teil der Kollektionen rechtzeitig aus dem Qualm zu sichern, jedoch wurde ein Brautkleid stark durch Ruß verunreinigt, welches am folgenden Tag für eine Hochzeit von der Kundin abgeholt werden sollte. Der Gronauer THW-Gruppenführer Martin Tüpker, Besitzer einer Textilreinigungsfirma, nahm das Kleid im Anschluss an den Einsatz mit und reinigte es noch in der selben Nacht, um dem Brautpaar die Hochzeit zu retten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.