24.01.2017, von Ralf Kosse

Dienstabend: Schneeketten aufziehen

Rechtzeitig kurz vor starken Schneefällen im Münsterland übte das Technische Hilfswerk Gronau Anfang Januar am ersten Dienstabend im neuen Jahres das Aufziehen von Schneeketten

Pünktlich vor dem heutigen Wintereinbruch mit viel Schnee hat das Technische Hilfswerk Gronau gestern Abend wieder das Aufziehen von Schneeketten geübt.

Traditionell jedes Jahr üben alle Helfer, sämtliche Fahrzeuge des THW Gronau mit Schneeketten zu versehen, und das bei möglichst "gutem Wetter", denn der Ernstfall im Schnee wird schon ungemütlich genug. Wie jedes Jahr wird zunächst noch im Gedächtnis gekramt ("Wie war das denn gleich noch?"), doch nach einigen Minuten und dem ersten Reifen geht es dann immer schneller. Zum Schluss wurde pro Rad unserer großen LKW nur noch einige Minuten gebraucht, ein geübter Helfer kann die Schneeketten selbst für unseren schwersten LKW (Leergewicht: 9000kg, zul. Gesamtgewicht: 18000kg!) komplett alleine aufziehen!

Alle Fahrzeuge wurden auf dem Hof mit den neuen "Schuhen" ausgestattet und dann direkt wieder davon befreit. Erst wenn eine geschlossene Schneedecke liegt, werden die Ketten auch wirklich benutzt, ansonsten würden Material und auch unsere Straßen zu sehr leiden.

Wie wichtig Schneeketten plötzlich werden können, zeigte der mehrtägige Einsatz des THW Gronau im "Schneechaos" November 2005, bei dem die LKW des THW Gronau etliche liegen gebliebene Lastkraftwagen von Gronauer Straßen freischleppten. Ohne Schneeketten wäre dies nicht machbar gewesen.

Den Einsatzbericht zum Schneechaos 2005 gibt es hier: www.thw-gronau.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/artikel/schneechaos-im-muenterland/


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.