19.08.2016, von Ralf Kosse

Dienstabend: Nivellieren - Praktische Höhenmessungen beim THW Gronau

Am Freitag, dem 19.08.2016 lautete das Thema des wöchentlichen Übungsabends beim THW Gronau "Nivellieren". Als Nachtrag des Ausbildungsabends zum Thema "Deichverteidigung"  zeigte Ausbilder Christian Langermann, wie mit dem Nivelliergerät im Gelände Höhen von Messpunkten gemessen werden.

Dieses Verfahren ist beim THW insbersondere bei der Hochwasser-Verteidigung wichtig, so kann z.B. ermittelt werden, welche Geländeabschnitte von Hochwasser bedroht sind oder wie ein Sandsack-Deich gebaut werden muss, um überall gleich hoch zu sein. So lautete das Übungsszenario im äußersten Westen Gronaus direkt an der niederländischen Grenze: "Wie hoch darf der Pegel des Grenzflüsschens 'Glane' steigen, bis die 300m entfernte Gaststätte 'Gleis' überflutet wird?"

Durch die Errichtung einer Messstrecke und Ermittlung der Höhen einzelner Messpunkte mit dem Nivelliergerät (eine waagerecht ausgerichtete Optik mit Fadenkreuz) und zweier Nivellierlatten (ausziehbare Latten mit Zentimeterskala) konnte ein Höhenprofil über die gesamte Mess-Strecke ermittelt werden. Schlussendlich konnte errechnet werden, dass der Eingang der Gaststätte Gleis genau 2,63m über dem aktuellen Pegel der Glane lag und somit wohl sehr sicher gegen eine Überschwemmung auch nach starken Regenfällen ist.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.