06.05.2017, von Ralf Kosse

Dienstabend Grundausbildung: Deichverteidigung und Pumpen

Am Freitag Abend, den 5.05.2017, gab es einen besonderen Ausbildungsabend für unsere Grundausbildungsgruppe: praktische Deichverteidigung am "lebendigen" Sandsack.

Fotos: Robin Reer, THW Gronau

Um bei Einsätzen und Hilfeleistungen mithelfen zu dürfen, muss jeder angehende THW Helfer zu Beginn seiner Laufbahn im Technischen Hilfswerk die "Grundausbildung" absolvieren. Etwa ein gutes halbes Jahr werden die Helferanwärter in Theorie und Praxis ausgebildet. Eher theoretische Themen wie die Organisation des THW, Rechtliches, Verhalten im Einsatz, und sehr viel mehr Praktisches wie Holz- Metall- und Gesteinsbearbeitung, Heben von Lasten, Stromerzeugung, Knotenkunde, Anheben von Lasten, der Umgang mit schwerem Rettungsgerät und vieles Weitere wird ausgebildet. Die Grundausbildung endet mit einer ganztägigen Prüfung: durch Fragebögen wird die Theorie geprüft - danach müssen die Prüflinge an etlichen Stationen vor Prüfern praktische Aufgaben erledigen.

Der Abschnitt "Deichverteidigung" der Grundausbildung wurde am Abend des 5.05.2017 auf dem Betriebshof der Firma "Stephan Terdenge Garten- und Landschaftsbau " in Gronau durchgeführt. Deichverteidigungs-Fachberater Christian Langermann vom THW Gronau unterrichtete am Pflastersand-"Deich", wie Sandsäcke gefüllt und so verlegt werden, dass im Ernstfall der Deich nicht bricht. Eine Aufgabe, der sich das THW Gronau in den letzten zwanzig Jahren an Oder, Elbe und Dinkel häufig gegenübergestellt sah.

Anschließend wurde der praktische Umgang mit Pumpen und Schläuchen geübt, denn der muss in der Grundausbildungsprüfung im Herbst auch sitzen. Die Helfer bauten eine Schlauchstrecke von Tauch- und Schmutzwasserkreiselpumpen an einem Teich auf bis zu einem Strahlrohr, mit dem im Ernstfall auch ein kleineres Feuer gelöscht werden könnte.


  • Fotos: Robin Reer, THW Gronau

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.