29.08.2013, von Ralf Kosse

Dicke Seile und stumpfe Schere - Karsten Kebbedies hat sich getraut

Das frische Brautpaar musste sich mit stumpfer Schere seinen Weg durch dicke Seile schneiden

Spalier standen die Helfer des Technischen Hilfswerks Gronau am Freitag Vormittag (30.08.2013) vor dem Haus Keppelborg in Nienborg für ihren Helfer Karsten Kebbedies, der dort seiner Frau Petra (geborene Sundermann) das Ja-Wort gab. Den beschwerliche Weg durch dicke Seile musste sich das frische Brautpaar mit stumpfer Schere erst erkämpfen, bis die Kameraden schließlich gratulieren konnten.


  • Das frische Brautpaar musste sich mit stumpfer Schere seinen Weg durch dicke Seile schneiden

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.