10.06.2016

Blaulichttag 2016 - THW Gronau ist auch dabei!

Am Samstag, den 18. Juni 2016 fand in der Gronauer Innenstadt wieder ein Blaulichttag der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben statt.

Den Besucher erwartete ab 10 Uhr ein Interessantes Programm. Bis 16 Uhr konnten sie zahlreichen Vorführungen folgen. Sechs Behörden und Organisationen präsentierten sich und ihre Aufgaben: die Polizei, das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT), der Zoll, das Technische Hilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr.

Die Polizei informierte über ihre Aufgaben. Neue Streifenwagen und ein Polizeimotorrad wurden am Stand vor dem Citybüro „GIB Sicherheit“ am Alten Rathausturm vorgestellt. Der Einstellungsberater der Polizei informierte über die Einstellungsvorraussetzungen und Aufstiegsmöglichkeiten bei der Polizei.

Das Grenzüberstreitende Polizeiteam – GPT ist ein fest installiertes Team das aus deutschen und niederländischen Behörden besteht. Das GPT informierte über ihre Arbeit und stellte ihre Einsatzfahrzeuge am Alten Rathausturm vor.

Der Zoll präsentierte eine Plagiatsausstellung auf dem Parkplatz neben dem Drilandmuseum. Ein Drogenspürhund zeigte mit seinem Hundeführer seine Fähigkeiten.

Das Technische Hilfswerk mit der Jugendgruppe präsentierte in der Neustraße (Dinkelbrücke) die Betonkettensäge, welche im Notfall selbst solide Wände und Böden zerlegt. Das Einsatzgerüstsystem (EGS) wurde über die Dinkel gebaut, eine Bergwerks-Pumpe kam zum Einsatz und der Gerätekraftwagen GKW 1 wurde vorgestellt.

Das Deutsche Rote Kreuz mit dem Jugendrotkreuz zeigte auf dem Parkplatz neben der Antonius Kirche im Sanitätszelt wie auch Laien mithilfe eines AED-Gerätes Leben retten können. Der Gerätewagen – Sanitätsdienst (GW-San NRW) und Anhänger – Technik und ein Rettungswagen (RTW) wurdenvorgestellt.

Die Freiwillige Feuerwehr stellte mit der Jugendfeuerwehr im Bereich der Antonius Kirche die Geräte für den Umweltschutz vor. Neben dem neuen Abrollbehälter – Umwelt wurde der Abrollbehälter Verletzten-Dekon und der ABC – Erkundungskraftwagen ausgestellt. Aber auch Löschgruppenfahrzeuge und Einsatzleitwagen konnten besichtigt werden. Die Feuerwehr demonstrierte wie sie bei einem Verkehrsunfall die Verunglückten aus Autos befreit. Wie muss man bei einem Fettbrand in der Küche reagieren? Wie wurden früher die Brände gelöscht und wie heute? Ein historischer Löscheinsatz mit der handgezogenen Feuerspritze und der heutige Löscheinsatz mit einem modernen Löschfahrzeug wurden demonstriert.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.